Rolls-Royce Enthusiasts' Club German Section e.V. > Clubleben > Romantische Nacht 2007

Romantische Nacht 2007 vom 15. bis 17.06.2007

Bentley Brooklands und Rolls-Royce Corniche II vor dem Hotel "Untere Mühle"

Fast schon symbolisch mutete es an, als Hotelsau Charlie mit der Chefin des Hotels "Untere Mühle" in Schwabmühlhausen bei Augsburg unsere Autos inspizierte. Richtig Schwein nämlich hatten wir mit dem Wetter.

"Charlie"

Schon die ganze Woche über verhießen die Wetterprognosen nichts Gutes, was leider kurzfristig zu zahlreichen Absagen führte. Tatsächlich tobte es am Freitag in manchen Gegenden Südbayerns gewaltig. Trotzdem genoss die geschrumpfte Teilnehmerzahl einen familiären Abend beim gemütlichen Abendessen.

Nachzügler: Rolls-Royce Silver Shadow, Baujahr 1973 in US-Version

Vor Beginn der samstäglichen Ausfahrt trafen noch einige letzte Teilnehmer ein. So standen am Morgen doch 15 ausschließlich Nachkriegsfahzeuge im Hotelhof. Darunter waren auch einige von Besitzern, die noch nicht im Club Mitglied sind und die einmal RREC-Luft schnuppern wollten. Während unser Gebietsleiter Süd für die Organisation von Hotel, Nahrungsaufnahme und abendliche Unterhaltung verantwortlich zeichnete, war die Ausfahrt in erster Linie von Melanie Reinhardt ausgearbeitet und von Clubmitglid Mitglied Ulrich J. Lehmann variiert und verlängert worden.

Vor der Ausfahrt
Während der Ausfahrt

Über kurvenreiche Landstraßen und zahlreiche Dörfer führte uns die romantische Strecke zum Schloss Türkheim, wo wir unsere Wagen auf einer Wiese parken durften. Dort stieß auch das letzte Fahrzeug zu uns, ein Werks-Phantom mit langem Radstand, gesteuert von einem Mitarbeiter des Außendesignteams von Rolls-Royce Motor Cars, der gleich seine ganze Familie mit Kind mitbrachte. Natürlich war der Wagen schnell umringt, und sogleich begannen angeregte Diskussionen über die aktuellen Fahrzeuge der Marke Rolls-Royce.

Für Fotoliebhaber boten sich auf dem Gelände wunderbare Motive, um die Fahrzeuge richtig ins Bild zu setzen:

Rolls-Royce Silver Cloud I Drophead Coupé
Rolls-Royce Corniche II und Corniche V
Rolls-Royce Silver Wraith II
Rolls-Royce Phantom EWB

Nachdem jeder die Autos gebührend betrachtet und fotografiert hatte, begaben wir uns in die Schlossgaststätte, wo wir drinnen oder auch im Freien in lockerer Runde erstklassigen kulinarischen Spargelgenüssen frönten, wahlweise mit Steak oder Fisch. Nach dem fruchtig kühlen Dessert (Erdbeeren mit Eis) fuhren wir in kleinen Gruppen zurück nach Schwabmühlhausen.

Bentley Continental GTC

Dort angekommen, wurden die Autos in der Parkanlage des Hotels aufgestellt. Nur einer hatte noch zu arbeiten: Autojournalist Ulrich J. Lehmann musste noch zahlreichen Interessierten den von ihm mitgebrachten Bentley Continental GTC - eine Leihgabe von Bentley Motors für einen Artikel - vorführen und einige Runden drehen. Keiner der ihn erlebt hatte, stieg unbeeindruckt aus diesem Wagen. Der Sound, die Beschleunigung, die tolle Verarbeitung und das alles mit geöffnetem Verdeck - der GTC kann süchtig machen!

Ein besonderer Genuss: der Fackeltanz...
...und die Turndarbietung für drei Akteure

Eh man sich's versah, wurde zum exzellenten fünfgängigen Abendmenü auf der Terrasse gerufen, von wo aus wir einen wunderbaren Blick auf die von brennenden Fackeln gesäumten Fahrzeuge hatten. Für den Phantom EWB, der allein auf einem Hügel stand, waren spezielle Lichtsäulen aufgestellt worden, die ihre Farbe ständig wechselten und so ein faszinierendes Lichtspiel boten.

Der abendliche Höhepunkt war der angekündigte Fackeltanz, aufgeführt von einer Gruppe hübscher junger Damen und zweier kräftiger Burschen, die ab und an als Wurf- und Auffangwerkzeuge der "feurigen" Mädchen dienten. Es war eine tolle musikalisch-akrobatische Show mit schönen Lichteffekten und teilweise sehr wagemutigen Übungen. Zwischendurch wurde auch ein nicht minder spektakuläres Programm für drei Akteure (zwei Turner und eine Turnerin) gezeigt.

Um die Eindrücke der Darbietungen besser verarbeiten zu können, wurde jedem abschließend bei Fackelschein ein Glas Champagner gereicht. So langsam wurde es kühl, und wir rückten auf der Terrasse enger zusammen.

...damit es auch wohlig warm wird...

Eine steinerne Feuerstelle, die ständig mit großen Brennholzstücken versorgt wurde, sorgte mit wohliger Wärme und leisem Knistern für eine einzigartige, behagliche Atmosphäre unter einem strahlenden Sternenhimmel. Und so vergaßen wir die Zeit. Für den harten Kern endete dieser Tag dann auch erst am Sonntag, um fünf Uhr früh.

Der zweite neue Bentley bei dieser Veranstaltung: ein Continental Flying Spur

Wie meist bei derartigen Veranstaltungen, war der Sonntag von Aufbruchstimmung geprägt. Nach dem Frühstück auf der sonnigen Terrasse ließen wir die in der Sonne blitzenden Fahrzeuge noch ein wenig auf uns wirken. Dann hieß es Abschied nehmen bis zum nächsten Jahr, denn eine Wiederholung der "Romantischen Nacht" ist abermals für Juni 2008 geplant und sollte dann unbedingt von niemandem versäumt werden! 

Dankeschön an die Organisatoren für dieses traumhafte Event, das mit so viel Liebe und Hingabe geplant und durchdacht war, und danke auch an die bemerkenswert freundlichen und zuvorkommenden Mitarbeiter des Hotels "Untere Mühle", dessen Küche und Service beispielhaft war. Bis zum nächsten Jahr!

Perfektes Design: Rolls-Royce Silver Cloud II Long Wheelbase Saloon mit Aufbau von James Young, Design SCT100, genannt "Baby Phantom"

Noch mehr Fotos zu dieser Veranstaltung gibt es auf http://silverspur.eu.org/images/070615-17-RREC/ zu sehen.

Bitte beachten Sie dazu auch die Fotogalerie zur "Romantischen Nacht 2008!"

 

Text:    Michael Ehrhardt

Fotos:  Michael Ehrhardt

 

Aktuelles

Updates

20.03.2017: 

neueste Updates

 

Zum Mitgliederbereich:

Suchen auf rrec.de


Nach oben