Rolls-Royce Enthusiasts' Club German Section e.V. > Clubleben > Messe Augsburg 2008

RREC-Messeauftritt auf dem Automobilsalon Augsburg 2008

War der letztjährige Messeauftritt des RREC in Augsburg schon bemerkenswert, diesmal aber übertraf sich der Club selbst. Was die Organisatoren da auf die Beine gestellt hatten, unterstüzt von Rolls-Royce Motor Cars, war schon mehr als beachtlich.

Vom 3.-5. Oktober wurden 21 Fahrzeuge der Marken Rolls-Royce und Bentley auf einem 1000qm großen Stand des RREC präsentiert, angefangen vom 1926er Rolls-Royce 20hp mit Karosserie von Southern aus den 30er Jahren, bis zum aktuellen Rolls-Royce Phantom Drophead Coupé. Bentley Liebhaber konnten einen schönen Querschnitt ihrer Lieblingsmarke ab den 50er Jahren, vom Bentley R-Type bis zum neuen Bentley Continental GT Speed, bewundern.

In der Nachbarhalle standen an der Champagnerbar der Messe zusätzlich noch ein weiterer Bentley und ein aktueller Rolls-Royce Phantom des Autohauses König aus München.

Der Rolls-Royce Phantom von Auto-König aus München...
...war, vor dezentem Hintergrund, der Star an der Champagnerbar.

Alle Besucher waren eingeladen, unsere Fahrzeuge von innen und außen zu bewundern, zu fotografieren und mit Vertretern des Clubs über diesen und natürlich die Exponate zu diskutieren.

Die folgende Fotogalerie zeigt, was alles auf dem RREC-Stand zu bewundern war.

Beginn des Rundgangs beim Bentley Azure,...
...genauer gesagt, einer Mulliner Edition...
...mit einem sehr schönen Interieur.
Der gleiche Wagen von der Seite - Eleganz pur.
Daneben, mit etwas Abstand, ein ganz besonderer Bentley S1.
Von H.J. Mulliner stammt diese handgefertigte Alukarosserie,...
...die dem S1 Continental Flying Spur schon sehr ähnlich ist.
Der Bentley T2 neben dem S1
Karosseriebau vom Feinsten zeigt...
...sich auch im Innenraum dieses Bentley S1.
In Reih und Glied...
Die Reihe von der anderen Seite.
Am linken Eck stand dieser wunderbare Silver Cloud.
Reihe links neben dem Eingang mit Bentley Continental Flying Spur und T2
Der zweite Bentley T2, der gezeigt wurde.
Auch von hinten sehr ansehnlich: diverse Hecks, darunter ein Silver Cloud Cabrio.
Sehr selten: Rolls-Royce Silver Cloud mit langem Radstand,...
...erkennbar an dem dritten Seitenfenster vor der C-Säule.
Die Reihe rechts neben dem Eingang mit einem Silver Wraith (ganz rechts),...
...und einem Rolls-Royce 20hp (ältestes Fahrzeug) mit "neuer" Karosserie aus den 30ern.
Dazwischen standen dieser Bentley R-Type Standard Steel Saloon...
...und ein Silver Cloud II mit James Young Karosserie, der stilvoll zum Picknick einlud.
Die letzte Reihe präsentierte einen Bentley Continental GT, Rolls-Royce Silver Spur und Silver Shadow II...
...sowie diesen prächtigen Phantom I, Chassis 37EF, mit Karosserie von Ritchies aus Glasgow.
Auch die Innenfläche war mit Autos bestückt, wie mit dieser Corniche II,...
...oder dieses Bentley S3 Continental "Chinese Eyes" des Autohauses Mirbach.
Schön zu sehen, das markante und eigenwillige Armaturenbrett des "Chinese Eyes".
Einen ganz anderen Charakter als der klassische S3 Continental hat dieser Continental GT Speed.
Dieser GT Speed besitzt eine sehr helles Holzfurnier am Armaturenbrett...
...und sogar in den Türen.
Der RREC präsentierte sich als Club für Rolls-Royce und Bentley Fahrzeuge aller Generationen.
Viele sahen das Rolls-Royce Phantom Drophead Coupé zum ersten Mal life.
Das Armaturenbrett, oben in Alu, unten in Klavierlack.
Das Verdeck konnte bei diesem Wagen unter einer Teakholzabdeckung versenkt werden.

 

Der Club dankt den Organisatoren nochmals für den gelungenen Messeauftritt und Rolls-Royce Motor Cars für die Leihgabe des Rolls-Royce Phantom Drophead Coupés.

 

Text:   Michael Ehrhardt

Fotos:  Hans Rudolf Koch, Peter Reinhardt

 

Aktuelles

Updates

18.09.2017: 

neueste Updates

 

Zum Mitgliederbereich:

Suchen auf rrec.de


Nach oben