Rolls-Royce Enthusiasts' Club German Section e.V. > Clubleben > Ludwigsburg 2012 - 1. Teil

Retro Classics meets Barock 2012 – die große RREC Show, 1. Teil

Nach dem großartigen erfolgreichen Auftritt des RREC auf der „Retro Classics meets Barock 2011“ in Ludwigsburg hatte für 2012 Rolls-Royce Motor Cars Deutschland seinen Auftritt als Premiumpartner avisiert. Damit war für den Veranstalter Karl Ulrich Hermann klar, dass dazu sofort nochmals der RREC mit einer ganz besonders großen Auswahl an wunderbaren Wagen aus dem Bestand seiner über 400 Mitglieder dazu einzuladen ist.

Der Stand von Rolls-Royce Motor Cars München mit Phantom und Ghost

Bei der „Retro Classics meets Barock“ handelt es sich um einen FIVA- A Event, die höchste internationale Klasse für Oldtimerveranstaltungen. Wenn man dorthin eine derartige Einladung erhält, dann ist das schon eine ganz besonders anerkennende Verpflichtung.

Somit wurde an Klaus-Josef Roßfeldt  und an den Deputy Chairman des RREC German Section, Dr. Dr. Axel Zogbaum, die Bitte herangetragen (man könnte auch Auftrag sagen), eine dieser hochkarätigen Veranstaltung entsprechend eine ganz besonders exklusive Auswahl an Rolls-Royce-Fahrzeugen aus allen Zeitabschnitten dieser weltberühmten Automobilfirma zusammenzustellen und nach Ludwigsburg einzuladen.

Dieses Pamorama bot sich von der rechten Seite vor dem Schloss.
Und so sah es am anderen Ende aus.

Das selbst gesteckte Ziel der beiden Akteure belief sich dabei auf mindestens 40 bis 50 Wagen der Marke Rolls-Royce bei den RREC Mitgliedern für dieses herausragende internationale Event „einzusammeln“. Diese sollten möglichst chronologisch aus allen Epochen der bewegten Firmengeschichte von Rolls-Royce sein, was folglich auch einige markante Bentleys beinhaltet.

Nach vielen Recherchen und unzähligen Telefonaten hatten die beiden eine fast vollständige chronologische Reihenfolge aller Baureihen zusammen, verbunden mit der Zusage der Besitzer, mit den Wagen nach Ludwigsburg zu kommen. Da die endgültige Teilnehmerzahl u.a. durch  reparaturbedingte Verzögerungen zeitweise sehr schwankte, hatten die beiden letztlich aufgehört die genaue Anzahl der zu erwartenden Wagen zählen. Dieses nahm ihnen dann in Ludwigsburg am Samstagmorgen die Juroren ab. Sie zählten ca. 60 Wagen der Marken Rolls-Royce und Bentley – von insgesamt 241 teilnehmenden Wagen.

Leider hatten jedoch auch ca. 80 Fahrzeuge (anderer Marken) wegen des zu erwartenden sehr schlechten Wetters abgesagt. Anmerkung: trotz dieser Wetterprognose hatte es in Ludwigsburg all die Tage weder gestürmt noch geregnet. Im Gegenteil, es schien fast immer die Sonne!

Seit Jahrzehnten gab es in Deutschland keine derart große Ansammlung an Rolls-Royce-Vorkriegswagen mehr! Unter diesen waren sogar vier Wagen aus Springfield (USA), der amerikanischen Produktionsstätte von Rolls-Royce in den 20er Jahren!

Wirklich alle, sowohl der Veranstalter, die Juroren, die Teilnehmer als auch die zahlreichen Besucher waren sich absolut einig, an einem Ort eine solche Anzahl von derart ausgesuchten exklusiven Wagen der Marke Rolls-Royce, präsentiert in solch hervorragendem Zustand, hatte es außerhalb von England hier auf dem Kontinent noch nicht gegeben! Da stand im glänzenden Sonnenlicht, wie gemalt, ein Highlight neben dem anderen vor dieser traumhaften Kulisse.

Beliebter Treffpunkt und geräumiger Aufenthaltsbereich: unser 'Clubzelt'...
...gleich hinter unseren Fahrzeugen.

Die gesamte malerische Schlossfassade reichte gerade aus, um alle Wagen dicht nebeneinander sauber davor aufzureihen. Wohin man auch sah, man sah vor dem Ludwigsburger Schloss nur wunderbare Rolls-Royce mit ein paar richtig schönen Bentleys dazwischen. Man kann sicher mit Recht sagen, der RREC German Section hat mit seinen Mitgliedern auf dieser Veranstaltung eine der besten Marken Shows präsentiert, die jemals auf dem Kontinent zu sehen waren! 

Für den RREC hatte der Veranstalter eigens ein geräumiges „VIP Zelt“ direkt seitlich neben unseren Wagen aufgestellt, das unseren Gästen und uns als wunderbarer Treffpunkt diente. Einen Steinwurf daneben sorgte eine hervorragende Catering Mannschaft für Essen und Getränke, man kann resümieren, es fehlte uns an nichts!

Für den Samstagabend hatte sich der Veranstalter für alle Teilnehmer noch ein besonderes Highlight ausgedacht: er hatte alle zu einem grandiosen Champagner Empfang auf die Nordterrasse des Schlosses eingeladen. Dazu verzauberte uns Life Musik, und als Höhepunkt sangen 2 Tenöre und eine Sopranistin bekannte Melodien. Über allem lag der milde Blumenduft des Schlossgartens, als die Sonne stimmungsvoll über den Bäumen unterging.
Ein brilliantes Barockfeuerwerk, zu choreographisch hervorragend abgestimmter Musik, direkt vor dieser Nordterrasse des Schlosse abgefeuert, unterbrach dann kurz die ausgelassene Stimmung. Es war ein wunderbarer Sommerabend, der sich weit bis in den Morgen ausdehnte und an den sich alle sehr gern erinnern werden!

Krönender Abschluss am Abend: ein festliches Feuerwerk, auf der Nordterrasse des Schlosses.

Am Sonntag wurden die Juroren wieder aktiv, galt es die Platzierungen für die vielen einzelnen Preiskategorien vorzunehmen. Bei der Preisverleihung dann war die Dominanz des RREC derart gewaltig, dass über 50% der Trophäen an RREC-Mitglieder gingen, obwohl die Anzahl aller RR/B lediglich 30% aller teilnehmenden Fahrzeuge ausmachte!

 

Und hier sind alle prämierten Rolls-Royce und Bentleys (von Samstag und Sonntag) in Bildern vorgestellt:

 

1. Preisträger Concours d'Elégance

Concours d'Elégance, Klasse C2 - Veteranen (offen + geschlossen) 1929-1930:

1926 Rolls-Royce Silver Ghost (Springfield, USA), 'Berwick Sedan', Chassis S128ML

1. Platz

 

Concours d'Elégance, Klasse C2 - Veteranen (offen + geschlossen) 1929-1930:

1927 Rolls-Royce 20hp ‘Tickford’ Saloon von Salmon & Son, Chassis GKM35

2. Platz

Concours d'Elégance, Klasse C2 - Veteranen (offen + geschlossen) 1929-1930:

1927 Rolls-Royce Phantom I Open Tourer (3. Karosserie), Chassis 91YC

3. Platz

Concours d'Elégance, Klasse D1 - Vorkriegsfahrzeuge (offen) 1931-1945:

1933 Rolls-Royce Phantom II Continental Sedanca Drophead Coupé Gurney Nutting Style, Chassis 132PY

2. Platz

Concours d'Elégance, Klasse D2 - Vorkriegsfahrzeuge (geschlossen) 1931-1945:

1938 Rolls-Royce 25/30 Barker Saloon, Chassis GZR15

2. Platz

 

Concours d'Elégance, Klasse E4 - Nachkriegsfahrzeuge (geschlossen) 1956 - 1961:

1958 Rolls-Royce Silver Coud I Limousine von Hooper, Chassis ALC5

2. Platz

Concours d'Elégance, Klasse E4 - Nachkriegsfahrzeuge (geschlossen) 1956 - 1961:

1957 Bentley S1 Continental H.J. Mulliner Fastback Saloon

3. Platz

Concours d'Elégance, Klasse F - Klassiker 1 1962-1970:

1964 Bentley S3 Continental 2-door Saloon von H.J. Mulliner, Park Ward, Chassis BC88LXC

3. Platz

Concours d'Elégance, Klasse G - Klassiker 2 1971 - 1982:

1979 Rolls-Royce Silver Shadow II Saloon, Chassis SRK36684

1. Platz

 

2. Preisträger Festival of Classic Cars

Klasse BB - Veteranen (geschlossen) 1920 - 1045:

1933 Rolls-Royce Phantom II Continental Sports Saloon von Barker, Chassis 130MY

2. Platz

Klasse CC - Veteranen und Sportwagen (offen) 1920 – 1945:

1929 Rolls-Royce Phantom I (Springfield, USA) Regent Convertible Coupé (Brewster Body No. B7131), Chassis S377LR

1. Platz

Klasse DD - Nachkriegsfahrzeuge (geschlossen) 1946 - 1961:    

1952 Bentley R 2-door Saloon von Park Ward, Chassis B14RT

1. Platz

Klasse DD - Nachkriegsfahrzeuge (geschlossen) 1946 - 1961:   

1961 Rolls-Royce Silver Cloud II Standard Saloon

2. Platz

Klasse DD - Nachkriegsfahrzeuge (geschlossen) 1946 - 1961:

1947 Rolls-Royce Silver Wraith Touring Limousine von H.J. Mulliner, Chassis WYA49

3. Platz

 

Sonderpreise

Sonderpreis 'Rolls-Royce und Bentley Vorkriegsautos'

1927 Bentley 4 ½ Liter Le-Mans-Style Open Tourer fitted with ‚Blower’, Chassis TX3227 

 

Sonderpreis 'Rolls-Royce und Bentley Nachkriegsautos'

1987 Rolls-Royce Silver Spur Limousine on Extended Wheelbase von
Robert Jankel, Chassis SCAZN02A7HCX20847

Sonderpreis 'Rolls-Royce und Bentley Sonderkarosserien'

1956 Bentley S1 'Lightweight Saloon’ von H.J. Mulliner, Chassis B42BA

Sonderpreis 'Elegantestes Vorkriegsautomobil'

1936 Rolls-Royce 25/30 ‘Owen’ Sedanca-Coupé von Gurney Nutting, Chassis GAN73

Sonderpreis 'Die bedeutendste Herkunft'

1926 Rolls-Royce Silver Ghost (Springfield, USA) 'Pickwick Sedan' von Rolls-Royce Custom Coachwork, Chassis S176MK

Sonderpreis 'Exzellente Ingenieurleistung'

1927 Rolls-Royce 20hp ‘Tickford’ Saloon von Salmon & Son, Chassis GKM35 - Dachbetätigung mittels Kurbel

Sonderpreis 'Best of Show: Festival of Classic Cars'

1929 Rolls-Royce Phantom I (Springfield, USA) Regent Convertible Coupé (Brewster Body No. B7131), Chassis S377LR

 

Sonderpreis 'Repräsentativstes Automobil'

1958 Rolls-Royce Silver Coud I Limousine von Hooper, Chassis ALC5

Sonderpreis 'Rolls-Royce Sonderfeld'

1927 Rolls-Royce Phantom I Open Tourer von Thrupp & Maberly, Chassis 62LF

Sonderpreis 'Das unrestaurierte Fahrzeug'

1955 Rolls-Royce Silver Wraith long wheelbase Park Ward Touring Saloon, Chassis ELW15

Sonderpreis 'Preis des Großwildjägers in der Kolonie'

1925 Rolls-Royce Phantom I Colonial-Style Open Tourer, Chassis 119RC

Sonderpreis 'Jochen Mass Spezial'

1936 Bentley 4 ¼ Litre 2-Seater Competition Special, Chassis B75GP

Sonderpreis 'Savoir Vivre'

1920 Rolls-Royce Silver Ghost Coupé de Ville von Mulbacher, Chassis 24AE

Sonderpreis der Retro Promotion

1965 Rolls-Royce Silver Cloud III special long wheelbase Limousine von H.J. Mulliner, Park Ward, Chassis LCGL27

Sonderpreis 'Kunstwerk auf Rädern'

1977 Rolls-Royce Silver Wraith II, Chassis LRF30660 - im Rahmen einer Performance vor mehr als 20 Jahren durch den französischen Künstler Christophe E. Bouchet verwandelt in ein Objet d’Art 'Visions des Femmes'

 

Abgesehen von den aufgeführten Gewinnerfahrzeugen gab es natürlich noch zahlreiche andere Rolls-Royce und Bentleys zu bewundern. Diese und auch ein Blick über den Tellerrand gibt es im zweiten Teil unseres Berichts über die "Retro Classics meets Barock 2012".

 

Text:  Dr. Dr. Axel Zogbaum, Michael Ehrhardt

Fotos:  Michael Ehrhardt, Rainer Gansen

 

 

Aktuelles

Updates

05.04.2017: 

neueste Updates

 

Zum Mitgliederbereich:

Suchen auf rrec.de


Nach oben